Begrüssung Pater Sunny Thomas

Ab 1. Oktober 2022 ist Pater Sunny Thomas neu Gemeindeleiter in St. Josef.

Religionsunterricht

Glaube und Familie

Sie haben sich als Familie entschieden, den christlichen Glauben aktiv zu erleben. Einen ersten Schritt haben Sie nun bereits gemacht und Ihr Kind zum Religionsunterricht angemeldet. Wir als Pfarrei werden Ihr Kind und Sie als Eltern auf dem Glaubensweg unterstützen.

Glaube und Wissen

Durch gemeinsames Erleben und Lernen werden ihrem Kind die christlichen Werte und zentrale Glaubensinhalte vermittelt. Der Religionsunterricht ist altersgerecht aufgebaut und orientiert sich am Lehrplan für die katholische Kirche in der Deutschschweiz. https://www.religionspaedagogikzh.ch/lehrplan-2/

Glaube und Gemeinschaft

Der Glaube wird durch die Gemeinschaft gestärkt. Darum sind die speziellen Gottesdienste, die mit den Kindern im Unterricht vorbereitet werden, ein wichtiger Bestandteil des Religionsunterrichts. Gemeinsam mit Kindern, dem Katecheseteam und Angehörigen werden Gottesdienste zu Erlebnissen. Solche Feiern finden in allen Stufen statt.

Glaube wächst weiter

Während des Religionsunterrichts werden die Kinder auf ihrem Weg vom Katechese- und Seelsorgeteam begleitet. Sie als Eltern sind ebenfalls eine wichtige Stütze Ihrer Kinder. Im Gespräch mit Ihren Kindern, aber auch bei der Teilnahme an den verschiedenen kirchlichen Angeboten können Sie Ihren eigenen Glauben weiter wachsen lassen. Die katholische Kirche Winterthur bietet für Erwachsene verschiedene Angebote an: www.kath-winterthur.ch.

Anmeldung

Die Anmeldung zum Religionsunterricht ist verbindlich und gilt für die 1. bis 6. Klasse.

Jeweils vor dem Start ins nächsten Schuljahr werden Sie weitere Informationen zum Religionsunterricht direkt von der verantwortlichen Lehrperson erhalten.

Für die Oberstufe müssen Sie ihr Kind jeweils neu anmelden.

Für Gymnasiasten gibt es unterschiedlichen Möglichkeiten den Religionsunterricht zu besuchen. Kontaktieren Sie bitte die Gesamtleitung.

Für den Firmkurs melden sich die jungen Erwachsenen selbständig an.