Spirituelle Impulse - Für jeden Tag - Von Palmsonntag bis Ostern

04.04.2020

Jede und jeder von uns ist betroffen und bekommt die Corona-Krise zu spüren: Menschen bangen um liebe Angehörige, sind vielleicht selbst krank und müssen besonders auf sich aufpassen; kleine und grosse Unternehmen stehen vor gewaltigen Herausforderungen; Politiker und Verantwortliche müssen weitreichende Entscheidungen treffen.
Und mittendrin – neben all den Ängsten und Sorgen – erleben wir Momente der Hoffnung: insbesondere wenn wir sehen, dass sich Menschen in unterschiedlichen medizinischen, pflegerischen, sozialen, seelsorgerischen oder Versorgungs- und Ordnungsdiensten für ihre Mitmenschen besonders einsetzen. Ihnen gilt unser grosser Dank.
Auch wenn wir nicht physisch gemeinsam in wertvoller Tradition die Kar- und Ostertage feiern können, möchten wir Sie dennoch einladen, diese Zeit in besonderer Weise zu begehen: zu Hause, im kleinsten Kreis, so wie alles angefangen hat: Jesus hat am Gründonnerstag das letzte Abendmahl im engsten Kreis mit seinen Jüngern gefeiert.
Auch wenn wir diese Tage nicht in der Gemeinschaft unserer Pfarrei begehen dürfen, so können wir doch ganz bewusst diese Zeit zu Hause gestalten und die Menschen und Sorgen, die uns am Herzen liegen, ins Gebet nehmen. Dies können wir tun im Vertrauen auf die Präsenz, die wir in diesem gekreuzigten und österlich lebenden Jesus erspüren. Das kann auch in der Bedrängnis Weite schaffen.
Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir gesegnete Kar- und Ostertage, die wir sicherlich in diesem Jahr anders erleben werden. Im Gebet und der Solidarität, im Miteinander und Füreinander bleiben wir verbunden.
Pater Oliver Quilab & Peter Koller