Anregungen zum Beten, Teilen und Feiern der Kar- und Ostertage zuhause.

07.04.2020

Abgesagte Gottesdienste für das zentrale Fest unseres Glaubens – das geht doch nicht, da muss nach alternativen Wegen gesucht werden!

So begann alles, und die Lösung musste eigentlich auch nicht erfunden werden. Denn am Anfang des Christentums standen nicht Kathedralen, Kirchtürme und Glockengeläut, sondern Hauskreise, die sich trafen und miteinander beteten, teilten und feierten. Dazu möchte diese Handreichung für die Kar- und Ostertage zuhause anregen. Sie ist vor allem für Familien mit Kindern, aber auch für alle Interessierten gedacht.  Sie ist ein Gemeinschaftswerk und möchte helfen, Gemeinschaft im Glauben zu stiften. Viel Freude und viel Mut dazu!

Im Namen aller Beteiligten

Stefan Staubli, Pfr.